Zantaclauth & Herokon-Gewinnspiel

Zantaclauth,

10-gehörnter Diener Tasfarelels, Belhalhars und Amazeroths

Eine inoffizielle Ergänzung zum Tractatus contra Daemones.

Zantaclauth mit Gabensack Digitalfarbskizze von Diana Rahfoth

“Sieh dich um!
Es hilft nicht mehr, zu weinen
Es ist zu spät, zu bereuen
Und ich sage Dir, warum:
(wispernd) Zantaclauth kommt in die Stadt!”
— Worte eines wahnsinnigen Bänkelsängers, gehört anno 1014 BF in einem Noionitenkloster nahe Paavi

Der zumeist einem dicken, harmlosen alten Mann in bluttriefend rotem Wintermantel gleichende Dämon kann frei agieren, insbesondere gegen Mitte des aventurischen Jahres. Er wählt seine Opfer dabei häufig nach einer peniblen Abwägung ihrer guten sowie bösen Taten, die er akribisch in einer Liste verwaltet und über die ihn zahlreiche Gotongis auf dem Laufenden halten. Wer seiner zweifelhaften Aufmerksamkeit für würdig erachtet wird, erhält von ihm eine tückische Gabe — denn obgleich sie zunächst immer ein brauchbares, wie für den jeweils Beschenkten gemachtes Präsent zu sein vorgibt, ist da jedes Mal ein versteckter Haken, der erst bei genauem Hinsehen offenbar wird und denjenigen oftmals zusehends ins Verderben stürzt. Doch ist der Inhalt der meist hübsch verpackten Päckchen von jedem Umtausch ausgeschlossen, außerdem kehren sie gar wieder, wenn man sie fortwirft …
Nur einen Ausweg gibt es aus dieser Sack-Gasse: Man muss das, was einem beschert wurde, weiter verschenken! Doch mit dieser scheinbar noblen Geste beginnt ein niederhöllisches Schneeballsystem: Wer schon einmal auf diese Weise beschenkt wurde — oder auch nur davon gehört hat, wie jemand anders beschenkt wurde — muss künftig jedes Jahr am 24. des Hesindemonds (zweimal Zwölf!) alle, mit denen er nicht im Zwietracht liegt, beschenken und somit langfristig ganz Aventurien oder gar die gesamte Derekugel in einen absoluten Konsumrausch verleiten. Den Opfern selbst ist dabei nicht einmal vergönnt, jemals Dankbarkeit für die Geschenke zu erhalten, sind sie doch allesamt dazu verflucht, den Beschenkten vorzumachen, Zantaclauth höchstselbst sei der edle Gönner.

Der machtvolle Dämon gebietet seinerseits über acht zweigehörnte Diener Nagrachs und Xarfais, die seinen niederhöllischen Eisschlitten ziehen (manche Beschwörer behaupten, sie seien so mächtig, dass Zantaclauth bei ihnen mit einem neunten Diener erschienen sei, der durch eine rot glühende Nase besonders hervorstach), über mindestens 24 mal 12 Gotongis sowie über eine ungezählte Horde niederer Diener aus durch die Seelenmühle gedrehten und grotesk vereinigten Elfen, Feen und Grolmen, die für ihn die verfluchten Geschenke basteln und verpacken.

Werte

Beschwörung: +24 Beherrschung: +12
Wahrer Name: 5/6 Basiskosten: 36
INI 10+1W6 PA 9 LeP 144 AsP 72 RS 3
Sack: DK NS AT 12 TP 2W6
GS 6 (zu Fuß) / 60 (Schlitten) / 1000 (Schlitten im Limbus) MR 24 GW 12
Besondere Kampfregeln und -manöver: Großer Gegner
Besondere Eigenschaften: Ausweichen durch den Kamin, Resistenz gegen geweihte Angriffe, Unsichtbarkeit I
Zauber: BLICK AUFS WESEN (18), BLICK IN DIE GEDANKEN (18), GROSSE GIER (18), HARMLOSE GESTALT (18)
Mögliche Dienste: Suchen und Beschenken, Fluch, Manifestation, Verfluchtes Gold herstellen (siehe TcD 133)

Rentierim
Werte wie Karmanath, zusätzlicher möglicher Dienst: Körperliche Hilfe (Schlitten ziehen)

Herokon-Gewinnspiel

Wie ihr oben sehen und lesen könnt, verschenkt der arglistige Zantaclauth mit Vorliebe sehr doppelbödige Dinge — also Gegenstände, die zunächst positiv scheinen, dann aber mindestens einen negativen Beigeschmack entwickeln. Auf unserem obigen Bild (vielen Dank nochmal an Diana Rahfoth) hält der Dämon etwa hübsche, aber dämonisch verdorbene Goldene Ketten in Händen, das süße Stofftierchen ist in Wahrheit ein gefährlicher Alpschmeichler aus dem Güldenland und das abgebildete Buch (H&K) hat gewiss auch etwas mit Gold zu tun, glänzt dafür aber eher mit Negativschlagzeilen.

Nun ist es an euch: Schickt uns weitere interessante, durchtriebene und/oder lustige Vorschläge, was Zantaclauth euren “Liebsten” einmal schenken sollte — frei nach dem Motto “Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr”

Unter allen Einsendern verlosen Nandurion und Herokon Online fünfzehn Keys, die euch eine sichere Teilnahme an der im Januar 2012 startenden Closed Beta-Phase ermöglichen. So könnt ihr unter den Ersten sein, die einen kritischen Blick auf das erste DSA-Browsergame Herokon werfen dürfen und sich am letzten Schliff des Spiels beteiligen können. Einsendeschluss für eure fiesen Ideen, die ihr mit dem Betreff “Zantaclauth” an unsere Redaktionsadresse senden könnt, ist der 22.12. um 23:59 Uhr.

Wir wünschen euch viel Spaß, Glück und Erfolg und danken außerdem den Silver Style Studios für ihre großzügige Spende und die Bereitschaft, ihren Namen im Zusammenhang mit dem Zantaclauth genannt zu bekommen!

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.
Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Fanmaterial, Nandurion abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten auf Zantaclauth & Herokon-Gewinnspiel

  1. Nebbi sagt:

    Schöner Artikel, schönes Bild, aber ich hoffe mal, Zantaclauth nie zu begegnen. >.< Mit “Angst vor [eigentlich allem]” (oder wenigstens “Schreckhaftigkeit III”, für 20 GP) würde ich bestimmt kreischend vor ihm davonlaufen. ^^

    Der sieht aber auch unheimlich aus… diese… auffallend gelungene Grinch-Alternative.

  2. Xeledon sagt:

    Herrlich! Das ist genau die Art von augenzwinkernd-lustigem Beitrag, der ich in Zukunft auch gerne jeweils eine Seite im Aventurischen Boten gewidmet sehen würde…

  3. Leif Jurgeson sagt:

    Genialer Artikel! :)
    Als Paraphernalia dienen Milch und Kekse?

  4. Feyamius sagt:

    Danke für das bisherige Feedback – freut mich, dass er euch gefällt! :)

    Ich habe im Text noch ein paar “Randbedingungen” für die Teilnahme ergänzt, die mir der Fehlerdämon gestern Nacht geklaut hat. Einsendeschluss ist der 22.12. um 23:59 Uhr, bitte an redaktion@nandurion.org mit dem Betreff “Zantaclauth”. :mrgreen:

  5. klausboeck sagt:

    Lachpilze

  6. Pingback: Die Gewinner des Zantaclauth-Herokon-Gewinnspiels | Nandurion

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>