Unter der Firunstanne – Geschenkberatung 2019

Hat bei euch der Geschenke Stress schon eingesetzt? Ob ihr jetzt vielleicht entscheidet angesichts des Klimawandels diesmal auf den klassischen Einkauf zu verzichten und lieber selbst was basteln wollt (siehe weiter unten) oder noch händeringend das Richtige im Laden sucht: Die alljährliche Nandurion-Geschenkberatung lässt euch nicht im Stich. 

DSA – Unsere Highlights

Bereits seit DSA4 sind Rückenbeschwerden ein Risiko aller, die ihre Rollenspielbücher zu wechselnden Spieleorten transportieren müssen. Mit DSA5 ist das Problem leider noch größer geworden. Eine kleine Erleichterung für den Rücken – zumindest wenn ihr mit der kleineren Schriftgröße auskommt – sind die Taschenbuchausgaben und billiger sind sie auch noch. Auch in diesem Jahr sind einige Taschenbuchausgaben dazu gekommen und auf jeden Fall eine gute Idee für die Firunstanne.

Aventurisches PandämoniumDas Aventurische Pandämonium hat uns wieder mal durch tolle Bilder begeistert. Wer liebt es nicht die Schrecken der Niederhöllen durchzublättern? Braucht man nicht, macht aber einfach Bock. 78% im DSA-Metascore und gute Rezensionen bei Engor und Orkenspalter TV sind auf jeden Fall eine vernünftige Entscheidungsgrundlage.

Das DornenreichGrade die Regionalspielhilfen haben bei DSA5 insgesamt einen soliden Eindruck gemacht und sind angesichts eines Mangels an Flair und Hintergrundtexten in vielen Regelbüchern ein wichtiger Baustein um tiefer in Aventurien einzutauchen. Mit der Aranien-Regionalspielhilfe Das Dornenreich ist neben der Stadtspielhilfe Havena nach unserem ersten, unvollständigen Eindruck bislang die beste Regionsbeschreibung erschienen. Insgesamt gute Rezensionseindrücke vom Sternenwanderer, Engor und Teilzeithelden unterstreichen das.

Thorwal und die GjalskerlandeNormalerweise weisen wir an dieser Stelle nur auf bereits veröffentlichte Produkte hin. Das trifft auf die Thorwal-Regionalspielhilfe nicht zu. Angesichts einer insgesamt überzeugenden Autor_innenriege und eines erfolgreichen Crowdfundings mögen aber dieses Jahr auch einige Late Pledge Gutscheine unter dem Gabentisch landen. Bis zum 11. Dezember ist dafür noch Zeit.

Die Welt der Rollenspiele

Roll InclusiveAuch jenseits von DSA gibt es tolle Sachen. Roll Inclusive der Essay-Band von Feder & Schwert zum Thema Diversity und Repräsentation im Rollenspiel hat uns insgesamt gefallen. Wie können diskriminierte Personengruppen am Spieltisch respektvoll dargestellt werden? Wie ist es mit der Zugänglichkeit des Hobbies und der RPG-Szene bestellt? Sechzehn Autor_innen von denen uns einige von DSA sehr bekannt sind haben sich in unterschiedlichen Essays diesem Thema gewidmet. Ohne Verbotsschilder, aber mit vielen guten Hinweisen und Anregungen.

Die Verbotenen Lande - BasisboxSilberne Ennies bei Produkt des Jahres und beste Regeln sind eine Kaufempfehlung. Die Verbotenen Lande, auf Deutsch vom Uhrwerk Verlag herausgegeben, lohnen auf jeden Fall einen Blick.

Masberg - Die ewig LächelndeDie ewig Lächelnde heißt das neue Werk von Michael Masberg. Es ist ein Splittermond-Roman, der in der Zitadellenstadt Nuum spielt, also im mertalischen Städtebund. Die Hauptfigur Soldana versucht, die Drahtzieher einer geheimnisvollen Mordserie ausfindig zu machen. Soldana wird viele Leser*innen faszinieren, da sie außergewöhnlich ist: Nachdem sie Jahrzehnte in einer magischen Stasis verbrachte, muss sie sich jetzt mit der eigenen Vergangenheit auseinandersetzen und versuchen, an alte Stärken anzuknüpfen. Die Story ist überraschend düster und besticht durch gelungene Twists.

Bücheriges

Howe - Reise durch MittelerdeDamit verlassen wir die Welt der Rollenspiele und kommen zu den restlichen Büchern. Da gibt es ja auch noch genug zum Schmökern. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch beim Urvater der Phantastik John Ronald Reuel Tolkien und seiner Welt? Folgen wir den Illustrationen aus der Feder von John Howe auf seiner Reise durch Mittelerde von Beutelsend bis Mordor.

Tolkien - Briefe an den WeihnachtsmannSuper in die Jahreszeit passen natürlich auch die Briefe vom Weihnachtsmann an die Tolkiens. Aber sicher nicht nur für die, sondern auch für jede Menge große und kleine Kinder.

Aaronovitch - Der OktobermannWer gerne mit dem detektivischen Zauberlehrling Peter Grant aus der Feder von Ben Aaronovitch durch London streift, hat vielleicht Lust dies auch einmal mit seinem Kollegen in Deutschland zu tun. Genauer gesagt mit Tobi Winter vom BKA aus Trier. Und wie immer geht es beim Oktobermann um einen magischen Kriminalfall…

Tod und JenseitsEine Sammlung rund um Tod und Jenseits, die vor allem wunderschön aussieht und präsentiert wird, ist in diesem Buch  von Clifford A. Pickover zu finden.

Steinhauer - BüchergrüfteIn Aventurien treiben in Bibliotheken oft Magier, Hesindegeweihte, Gespenster und Dämonen ihr Unwesen. Und auch Bücher können durchaus gefährlich sein. Aber auch irdische Bibliotheken haben so ihre dunklen Seiten. Eric W. Steinhauer erzählt uns in Büchergrüfte jedenfalls, warum Büchersammeln morbide ist und Lesen gefährlich. 

Rina - StaubchronikWer in einer Bibliothek statt Tod und Zerfall neben den allgegenwärtigen Büchern lieber ein wenig Romantik und Phantastik sucht, wird vielleicht in Animant Crumbs Staubchronik aus der Feder von Lin Rina fündig.

Comicliches

Mochizuki - The case study of vanitasBleiben wir bei Büchern, aber fügen noch Bilder hinzu: Laut einer Legende treibt ein ausgestoßener Vampir seine Brüder mittels eines verfluchten Buches in Wahnsinn und Blutrausch. In einem steampunkigen, fantastischen Frankreich des 19. Jahrhunderts scheint diese Geschichte nun irgendwie wahr zu werden. Aus dem Land der aufgehenden Sonne kommt The Case Study of Vanitas von Jun Mochizuki.

Anonymous NoiseEbenfalls aus Japan kommt Anonymous Noise von Ryoko Fukuyama. Dort dreht sich alles um die Liebe, Verlust und Trennung, aber vor allem und zuerst die Musik! Schließlich sind die Protagonisten Schüler und Mitglieder der Band In No Hurry oder ihrer Konkurrenten. Es lohnt sich jedenfalls reinzuhören.

Asterix und Obelix - Die Tochter des VercingetorixWer lieber in heimatlichen Gefilden bleibt, der will vielleicht in ein Dorf voller unbeugsamer Gallier reisen. Asterix und Obelix sind seit kurzem mit der Tochter des Vercingetorix in einem neuen Abenteuer unterwegs. Für Fans der beiden sicher ein Muss.

HarleenEbenfalls eine weibliche Hauptrolle hat Harleen, eine voraussichtlich dreiteilige Serie um die Origin Story der DC-Schurkin/Antiheldin Harley Quinn. Autor und Künstler Stjepan Šejić erforscht hier vor allem die Psyche seiner Hauptfigur als tragische Gestalt mit guten Absichten, der man ebenso düster fasziniert in den Abgrund folgt, wie sie es mit Mister Jay tut. Erschienen sind bisher die ersten zwei Bände.

Gesellschaftsspiele

Aventuria - Wirtshaus zum Schwarzen KeilerWer schon Aventuria kennt und sich damit angefreundet hat, für den ist das Wirtshaus zum Schwarzen Keiler die ideale Fortsetzung. Hoher Wiederspielwert und eine echte Herausforderung im Vergleich zu den bisherigen Abenteuern. Ganz im Stil des DSA1-Klassikers mit Fackeln und rostigen Werkzeugen ausgestattet, kämpft sich die Gruppe durch ein Dungeon vorwärts, in dem Goblin, Ork und Achaz (sowie Neandertaler und Söldner) sich wie früher üblich die Klinke in die Hand geben. Hoher Retro-Faktor!

Aventuria - Rückkehr zum Schwarzen KeilerWer noch einen draufsetzen will an skurrilen Gegnern und Szenarien oder auch zu sechst das Wirtshaus bestreiten möchte, nimmt die Erweiterung Rückkehr zum Schwarzen Keiler dazu. Insbesondere bei letzterem ist die Aventuria-Grundbox als Voraussetzung unverzichtbar.

Computerspiele

The Outer WorldsDarf es in die Zukunft gehen und auch etwas weniger ernst werden, empfiehlt sich möglicherweise The Outer Worlds. In dem SciFi-Rollenspiel von den Machern von Fallout: New Vegas bemüht man sich um das Schicksal einer Weltraumkolonie in einer ultrakapitalistischen Zukunft mit viel schwarzem Humor (der auch in der Deutschen Lokalisierung nicht verschwindet), aber auch ein paar herzerwärmenden Momenten.

Ein Einwand

Geschenke sind schon super. Allerdings könnte in Zeiten des Klimanotstands ein Konsumverzicht oder zumindest dessen Reduzierung diese Weihnachten vielleicht für alle das beste Geschenk darstellen. Klar Shoppen ist toll und macht ein Glücksgefühl, gerade wenn wir uns oder andere in unserem stressigen Alltag ein wenig belohnen wollen. Aber dieses Glück hält nur allzu kurz und dieses Belohnungssystem – das kennen wir alle – ist letztlich Selbstbetrug. Und um den CO2 Ausstoß zu reduzieren braucht es letztlich nicht einen bewussteren Konsum oder mehr ökologische Produkte. Das meiste davon ist Greenwashing und falsche Versprechen. Für die einzelne Verbraucher_in ist eh nur sehr schwer nachzuvollziehen, wie viel Ressourcenverschwendung hinter einem Produkt steckt. Greta hat es selbst denen ins Gesicht geblasen die es gar nicht hören wollten: Wenn alles so bleibt, reicht das CO2- Budget der Erde gerade noch 8 Jahre.1

Das relativiert die Frage, ob ein großer Einkauf wirklich ein Geschenk ist. Letztlich hilft vor allem weniger zu konsumieren, auf Gebrauchtes statt neu Produziertes zu setzen, weniger zu reisen und Liebe und Belohnung lieber immateriell und dafür viel wirklicher auszudrücken. 

Vielleicht ist es schon viel zu lange her, seit die alte Rollenspielrunde zusammengekommen ist? Warum schenken wir nicht allen ein schönes Essen oder ein vorbereitetes Abenteuer und nehmen uns endlich mal wieder die Zeit füreinander und unser schönes Hobby. Das ist oft viel schöner als ein neues Buch im Schrank stehen zu haben und eh nicht die Zeit zu finden, es wirklich zu lesen. Das Tolle an Rollenspielen ist ja: Letztlich braucht es die ganzen Produkte nicht, was es wirklich braucht, ist unsere Zeit und Kreativität.

Geschenke selber machen.

Deshalb, aber natürlich auch einfach so und wegen dem Spaß an der Freude, ist neben schnödem Gekauftem vielleicht auch ein Geschenk eine gute Idee, in dem wir unsere eigenen Ideen und Kreativität eingearbeitet haben. Ingerimm, Rahja und Hesinde werden unser Werk sicher mit Wohlwollen betrachten und Tsa sowie Simia uns hoffentlich mit Kreativität belohnen.

In den Weiten des Limbus findet sich eine endlose Auswahl an Rollenspiel- Bastelanleitungen. Der Schelm hat Beispielsweise im November 2018 eine ganze Reihe von Bastelversuchen gestartet und gut dokumentiert und zum Teil mit Anleitungen versehen, so dass tolle Ideen wie DSA-Untersetzer, eigene Schicksalspunkte, Tischdecken oder Kerzen einfach nachzuahmen sind. Alle seine Bastelvorschläge findet ihr in der Übersicht

Auch bei Nandurion sind in der Vergangenheit diverse Bastelvorschläge erschienen. Besonders empfehlen können wir euch diese Bastelanleitung für DSA-Gimmicks von unserem Leser Grabstein aus dem Jahr 2017.


Und auch DSA-News (Praios hab sie selig) hat 2018 einige Bastelideen
zusammengetragen.

Im DSAForum schließlich gibt es eine ganze eigene Kategorie für kreative Anleitungen und Ideen. Dort findet sich z.B. ein wirklich schönes selbstgedrucktes DSA5 Codex Cantiones das angesichts des sonstigen extrem nervigen Rumblätterns in Magie 1-3 eine wirkliche Bereicherung für jede DSA5 Gruppe darstellt. Oder wie wäre es mit einer eigenen Dämonenkrone?

Aber ihr kennt bestimmt noch weitere Beispiele oder habt eigene Ideen? Postet sie einfach unten in die Kommentare.

Immer noch keine Idee oder bisher nicht das Richtige gefunden? Dann schaut doch mal, ob nicht in den letzten Jahren etwas dabei war. Obschon wir hier überwiegend auf Online-Shops verlinken, möchten wir euch doch noch einmal darauf hinweisen und motivieren eure lokalen Spieleläden nicht zu vergessen. Für den weihnachtlichen Einkaufsbummel lohnt es sich vielleicht dann doch einmal den Postboten zu schonen und einen kleinen Ausflug zum nächsten Ladenanbieter zu machen. Nandurion wünscht fröhliches Weihnachtsshoppen, -backen und -basteln  und leuchtende Nerdaugen.

——————————————————————————————————–

1:  Genauer: Wenn wir auf dem gleichen Stand an CO2- Emissionen bleiben (und bislang steigen sie jährlich) ist die Gesamtmenge, die wir noch an CO2 in die Erdatmosphäre abgeben dürfen bis wir die globalen Temperaturen um über 1,5° aufheizen innerhalb der nächsten 8 Jahre verbraucht. Steigen die Temperaturen über 1,5° besteht laut dem International Panel on Climate Change (IPCC) die große Gefahr, dass verschiedene Kipppunkte des Ökosystems (Wie das Auftauen der Permafrost-Moore in Sibirien oder das Abschmelzen des Polareises) überschritten werden und die Erde auch ohne unser Zutun immer wärmer wird, was katastrophale Folgen für das Leben unserer Kinder und Milliarden von Toten, Klimaflüchtlingen und das Aussterben der allermeisten Arten zur Folge hätte. Gut erklärt wird dies beispielsweise im Animations-Kurzfilm Wake up and freak out

Über Derya Eulenhexe

Derya wird auch über den Namen Milena gerufen und durchstreift seit dem Herbst 2010 Aventurien. Dabei war der nanduriatische Bote bisher ihr ständiger Begleiter und seit Anfang 2016 ist sie nun ebenfalls als Schreiberin dabei. Im wirklichen Leben verdient sie ihre Hartwurst als Bibliothekarin.
Dieser Beitrag wurde unter Kolumnen, Unter der Firunstanne abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Unter der Firunstanne – Geschenkberatung 2019

  1. Pingback: Unter der Firunstanne – Geschenkberatung 2019 | Nandurion

  2. Pingback: Die Türchen des 4. Dezember: Geschenkberatung, Andergaster, Matriarchin, Lyrik, Aventuria und Efferd – Nuntiovolo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.