Archiv der Kategorie: Rezension

Aventuria: Tjalva Garheltdottir

Die gebürtige Olporterin überragte bereits als Kind ihre Spielkameraden um einen ganzen Kopf. Schon früh erhielt sie den Spitznamen „Bärin“, den sie bis heute mit Stolz trägt. Und kein anderes Tier spiegelt Tjalvas Charakter so gut wieder: ruhig und besonnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aventuria, Aventurien, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Aventuria: Rovena aus dem Überwals

Rovenas Vater war ein leibeigener Waldhüter aus dem Bornland, ihre Mutter die Tochter des Bronnjaren, in dessen Diensten der Jäger stand. Ihre Liebe mussten sie geheim halten, da der Graf von Jerenow streng gegen die unstandesgemäße Verbindung war. Da die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aventuria, Aventurien, Das Schwarze Auge, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Gastrezension: DSA-LARP-Regelbuch

Gastrezension von Natalia Melnikova Das DSA-LARP-Regelwerk wurde von Mháire Stritter und Nico Mendrek geschrieben, im Herbst 2017 durch Crowdfunding finanziert und 2018 ausgeliefert. Dabei soll das Regelwerk den “kleinsten gemeinsamen Nenner” für diverse Orgas darstellen, um unterschiedliche Spielphilosophien zu vereinen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 7 Einhörner, Andere, Aventurien, Das Schwarze Auge, Rezension, Sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 5 Kommentare

Aventuria: Hilbert aus Auen

Kaum jemand würde hinter den gutmütigen Augen und der Knubbelnase von Bruder Hilbert einen erfahrenen Abenteurer vermuten. Hilbert strahlte schon als Jugendlicher Ruhe und Gelassenheit aus. Und obwohl Bruder Hilbert der friedlichste Mensch auf ganz Dere zu sein scheint, ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aventuria, Aventurien, Das Schwarze Auge, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Gefangen in der Gruft der Königin

Mittlerweile bin ich Mitte 30, habe aber nie einen Escape-Room betreten. Dennoch ist nicht zu leugnen, dass Escape-Games boomen. Da ergibt es Sinn, das Konzept nach Aventurien zu übertragen. Schließlich ist die Situation, dass Menschen in einem Gewölbe oder Kerker … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 8 Einhörner, Abenteuer, Aventurien, Das Schwarze Auge, DSA5, Rezension | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Aventuria: Carolan Calavanti

Calavanti ist Carolans bevorzugter Name – in jeder Stadt trägt er jedoch einen anderen. In Kuslik wird er wegen Betrugs gesucht und nennt sich Ramirez Zotti, in Grangor ist er als Hochstapler Lorenzo Dicora bekannt und in Vinsalt sucht ihn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aventuria, Aventurien, Das Schwarze Auge, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Aventuria: Layariel Wipfelglanz

Er würde die Verfolgung nicht aufgeben. Doch bevor er sich wieder auf die Jagd begeben konnte, war die Elfe Layariel erschienen. Seine alte Freundin hatte ihm in einem Tonfall, der keinen Widerspruch zuließ, geboten, sich auf den Allerwertesten zu setzen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aventuria, Aventurien, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Aventuria: Mirhiban Al’Orhima

Die reisende Magierin Mirhiban beschloss, den Kampf zu dem ihren zu machen. Doch nicht ohne Vorsichtsmaßnahmen. Der Zauber „Armatrutz“ sollte sie vor wilden Hieben schützen. Sie konzentrierte sich auf die magische Formel und hoffte, dass das Schicksal auf ihrer Seite … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aventuria, Aventurien, Das Schwarze Auge, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Aventurische Tiergefährten

Als Mitnanduriat Thorus im Disput zum Aventurischen Kompendium 2 auf die kommende Spielhilfe Aventurische Tiergefährten hinwies, musste ich schmunzeln. Offensichtlich ein gelungener Witz. Niemand würde ernsthaft ein ganzes Buch zu solch esoterischen Themen wie Tierbegleitern veröffentlichen und auch noch glauben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 5 Einhörner, Aventurien, Das Schwarze Auge, DSA5, Rezension, Spielhilfe | Verschlagwortet mit | 8 Kommentare

Aventuria: Arbosch Sohn des Angrax

Arbosch, Sohn des Angrax, war es endlich gelungen, den dreisten Dieb in die Enge zu treiben! Aus dieser Sackgasse würde er trotz all seiner Kletterkünste nicht entkommen können. Der spitzohrige Mistkerl hatte ihm auf dem Marktplatz die Geldkatze vom Gürtel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aventuria, Aventurien, Das Schwarze Auge, Kartenset, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare